Ursachen, natürliche Heilmittel für Muskelkrämpfe

Wenn ein Muskel unwillkürlich gestrafft wird und sich nicht entspannen kann, führt dies normalerweise zu einem Krampf. Ein Muskelkrampf kann plötzlich auftreten und jederzeit während des Tages oder der Nacht.

Menschen begegnen ihnen oft, wenn sie Aktivitäten wie Basketball, Yoga, Schlafen oder Stehenbleiben über einen längeren Zeitraum durchführen.

Der Schmerz kann von einigen Sekunden bis zu einer Viertelstunde oder länger andauern. Sie können auch immer wieder fortfahren und wiederkommen.

Jeder Muskel in unserem Körper kann einem Krampf zum Opfer fallen. Es gibt drei Muskelgruppen, die häufiger zum Opfer fallen, und diese befinden sich alle in den Beinen. Der Quadrizeps, die Oberschenkelmuskulatur und die Wadenmuskulatur fallen am häufigsten zum Opfer.

Andere Körperteile, die sich wahrscheinlich zusammenziehen, sind Harnwege, Magen, Bronchialbaum, Gebärmutter, Gallensystem, Blutgefäße und Darm. Krämpfe können leichte Schmerzen verursachen oder während ihrer Dauer extrem schwere Schmerzen verursachen.

Erwachsene entwickeln häufiger Krämpfe als Kinder. Menschen, die intensiv trainieren, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, sie zu bekommen, weil sie sich häufig regelmäßig so stark anstrengen.

Menschen, die das 65. Lebensjahr erreicht haben, erkranken häufig häufiger unter Krämpfen, nur weil sie ihre Muskeln nicht so stark trainieren und dadurch Muskeln verlieren. Fettleibigkeit, Krankheit und verschreibungspflichtige Medikamente sind manchmal auch die Ursache für Krämpfe.

Natürlich helfen Muskelkrämpfe

  • Es ist wichtig sicherzustellen, dass Sie viel Wasser trinken den ganzen Tag über, besonders wenn Sie sich viel bewegen und schwitzen. Dehydrierung ist wahrscheinlich die häufigste Ursache für Muskelkrämpfe.
  • Halten Sie Ihre Elektrolyte im Gleichgewicht ist auch sehr wichtig, stellen Sie also sicher, dass Sie viel Kalium, Natrium, Kalzium und Magnesium in Ihrer Ernährung zu sich nehmen. Wenn Sie ein Rezept vom Arzt haben, stellen Sie sicher, dass Sie die darin enthaltenen Informationen sorgfältig gelesen haben und fragen Sie Ihren Arzt nach den Nebenwirkungen.
  • Probieren Sie es aus und machen Sie jeden Tag ein bisschen Bewegung Auch wenn es bedeutet, einen kurzen Spaziergang durch die Nachbarschaft zu machen.
  • Muskelkrämpfe erfordern normalerweise nicht die Aufmerksamkeit eines Arztes Aber wenn sie wirklich ernst und chronisch werden, sollten Sie sie sehen. Sie können bestimmte Medikamente wie Entzündungshemmer verschreiben, um die Symptome zu lindern.
  • Es gibt ein paar Kräuter, die die Symptome lindern können. auch. Passiflora incarnata und weiße Weide beide Hilft bei der Muskelentspannung und lindert die Schmerzen.

Bad-Mischung für Muskelkrämpfe

Fügen Sie 1/4 Tasse Bittersalz oder Backpulver hinzu. In laufendes Badewasser geben und 15-20 Minuten einwirken lassen.

Wie Beinkrämpfe natürlich lindern

Beinkrampf weg ist ein sicheres, nicht süchtig machendes, von der FDA registriertes Naturheilmittel, das 100% homöopathische Inhaltsstoffe enthält, die zur Linderung von Beinkrampfschmerzen ausgewählt werden.

Beinkrampf weg kann verwendet werden, um eine gesunde Durchblutung und Sauerstoffversorgung des Blutes in den Muskeln, Sehnen und Geweben des Beins sicher zu unterstützen, ohne schädliche Nebenwirkungen zu verursachen.

Dieses Arzneimittel enthält eine Auswahl homöopathischer Arzneimittel, die bekannt sind, um Muskelkrämpfe und Krämpfe im Bein und an der Wade zu behandeln (auch bekannt als "Charlie Horse").

Lerne mehr über Beinkrampf weg jetzt.
Warum fördern wir das?

sparen

Source / demannergesund.com

Tags: