Bedeutung des Schlafes für das Muskelwachstum

Zusammenfassung: Das Heu zu schlagen ist nicht nur für die Muskelregeneration wichtig, sondern auch für das richtige Muskelwachstum. Während des Schlafes produziert Ihr Körper Wachstumshormone und synthetisiert Proteine, um Muskelgewebe zu reparieren und aufzubauen. Das Einnehmen von kostbarem Schlaf ist für den Muskelaufbau ebenso wichtig wie eine richtige Ernährung und Trainingsroutine.

Sie wussten wahrscheinlich, dass Schlaf für die Muskelregeneration notwendig ist, aber wussten Sie, dass das Schlummern auch für den Muskelaufbau von wichtig ist? Viele Fitnessbegeisterte wissen es nicht, aber Schlaf und Muskelwachstum gehen tatsächlich Hand in Hand. Wenn Fitness-Enthusiasten über den Muskelaufbau nachdenken, denken die meisten über Stunden im Fitnessstudio nach. Das nächste, worüber sie nachdenken, ist die richtige Ernährung und Ernährung. Die meisten Menschen übersehen den Schlaf und berücksichtigen ihn überhaupt nicht. Ohne Pause können Sie jedoch nie richtig Muskeln aufbauen.

Finden Sie heraus, wie der Schlaf das Muskelwachstum beeinflusst.

Wie wirkt sich der Schlaf auf das Muskelwachstum aus?

Wenn Sie trainieren, bauen sich Ihre Muskeln nicht auf, sondern zerreißen sich auf zellulärer Ebene. Wenn diese Tränen repariert und gestärkt werden, wird das Muskelgewebe größer. Daher wachsen die Muskeln nicht, wenn Sie trainieren, sondern wenn Sie sich ausruhen.

Wenn Sie ein paar Nickerchen einnehmen, befindet sich Ihr Körper in einem höheren anabolen Zustand und beginnt, Ihre Schlafzeit zu nutzen, um sich zu regenerieren Verjüngen Sie das gesamte Gewebe in Ihrem Körper, einschließlich Ihrer Muskeln. Während des Schlafes baut Ihr Körper größere Moleküle auf, die zum Reparieren verschiedener Körperteile verwendet werden, beispielsweise Ihres Muskel-, Immun- und Nervensystems.

Wie viel Schlaf brauchen Sie für Muskelaufbau? [19459007

Lies Auch:  Beste Gesundheit Vorteile von Atta Nudeln - # Gesunde Nudel Option

Während des Schlafens ist der Proteinstoffwechsel viel schneller als im Wachzustand. Daher ist es wichtig, jede Nacht die richtige Menge Schlaf zu erhalten, um das Muskelwachstum und die Regeneration zu unterstützen. Ruhe ist besonders wichtig, wenn Sie Gewichtheben und Krafttraining bevorzugen. Die optimale Menge an Schlaf für Muskelregeneration und Muskelwachstum liegt zwischen 8 und 10 Stunden pro Nacht. Es wird nicht empfohlen, länger zu schlafen, da dies die innere Uhr des Körpers stören und das Einschlafen in der folgenden Nacht erschweren kann. Um die Muskeln während des Schlafes richtig zu erhalten, ist es wichtig, an Ihren Schlafgewohnheiten zu arbeiten und Ihre Schlafhygiene zu verbessern. Um zu beginnen, schauen Sie sich an, in dem die Schafe besser schlafen.

Die Auswirkungen des Schlafes auf das Muskelwachstum

Lassen Sie Ihrem Körper die notwendigen Reparatur- und Erholungszyklen für ein gesundes und natürliches Muskelwachstum durchführen.

Wenn Sie Heu treffen, produziert Ihr Körper Wachstumshormone, Testosteron und Melatonin. Die beiden Hormone und der Neurotransmitter Melatonin spielen eine entscheidende Rolle bei der Reproduktion und Regeneration der Körperzellen. Einfach erklärt: Ohne Schlaf kann der Körper den Schaden, der während des Trainings an den Muskeln entstanden ist, nicht ordnungsgemäß wiederherstellen.

Synthesizing Muscle Tissue

Nach der Nährstoffaufnahme wird Ihr Körper Starten Sie die Synthese von Proteinen, um Muskelgewebe zu reparieren und aufzubauen. Um Muskeln aufzubauen, muss Ihr Körper Proteine ​​viel schneller synthetisieren, als im Muskel abgebaut wird. Der Schlaf ist die ausgedehnteste Zeit, die Ihr Körper benötigt, um Proteine ​​zu synthetisieren und alle Nährstoffe, die Sie während des Tages aufgenommen haben, zu verbrauchen. Im Wachzustand beginnen Proteine ​​im Muskel schneller abzubauen und übertreffen die Proteinsynthese.

Lies Auch:  Gesundheitsvorteile des ätherischen Öls Niaouli

Aminosäuren hemmen den Proteinabbau

Es ist möglich, den Proteinabbau zu hemmen indem Sie das Niveau der Aminosäuren in Ihrem Körper erhöhen. Um den Proteinabbau zu hemmen, sollten die Aminosäurespiegel um 25-50% über dem Nüchternwert erhöht werden. Das Trinken von Kasein oder Molkeprotein vor dem Schlafengehen kann den Abbau von Proteinen im Schlaf hemmen. Caseinprotein kann den Proteinabbau bis zu 6 Stunden hemmen, während die Wirkungen von Molkeproteinen deutlich kürzer sind.

Tags: