Ironwort-Fakten und Gesundheitsvorteile

By | May 18, 2018

 Ironwort Fakten und Verwendungen "width =" 830 "height =" 691 "/> </a><br />
      </p>
<div id=

    

  

    

  

    

  

    

  

    

  

    

  

Ironwort-Kurzinfo
Name: Eisenkraut
Wissenschaftlicher Name: Sideritis scardica
Herkunft Balkan und tritt in Südwest-Albanien, Mazedonien, Bulgarien, Serbien, Griechenland und der Türkei auf
Formen Ovoid Nutlets
Geschmack Süß
Gesundheitsvorteile reich an Antioxidantien, Krebs vorbeugen, Libido steigern, Entzündungen und Schmerzen reduzieren, Knochen stärken, Blutdruck senken, Bakterien töten, antimikrobielle Medikamente, Alzheimer heilen, bei Erkältung und Grippe helfen, Magenprobleme lindern, Angstzustände und Depressionen lindern

Sideritis scardica, allgemein bekannt als Eisenkraut, ist eine niedrig wachsende, mehrjährige Pflanze aus der Familie der Lamiaceae. Die Pflanze stammt aus dem Balkan und kommt in Südwest-Albanien, Mazedonien, Bulgarien, Serbien, Griechenland und der Türkei vor. Tee aus seinen blühenden Spitzen ist sehr beliebt in Bulgarien, Griechenland, Mazedonien, der Türkei und Albanien, wo er in Höhenlagen in Bergregionen wild wächst und im vergangenen Jahrhundert zu einem kultivierten Kraut wurde. Andere gebräuchliche Namen der Pflanze sind Balkan Sideritis, bulgarisches Viagra, Eisenkraut, griechischer Gebirgstee, Gebirgstee, Pirin Tee, Mursalski Tee und Hirte Tee . Obwohl das Wissen über seine medizinischen Werte aufgrund seiner klinischen und Laborstudien wächst, ist dieses Kraut nur auf dem Balkan und in einigen mediterranen Gebieten beliebt, während es im übrigen Europa und anderen Kontinenten noch fast unbekannt ist. In Bulgarien, obwohl diese Pflanze im Roten Buch der Pflanzen vorgesehen ist, ist dieser Tee sehr beliebt und wird für seinen einzigartigen, subtilen Geschmack und seine gesundheitlichen Vorteile gepriesen, die ihm den Namen Bulgarisches Viagra eingebracht haben. Name Sideritis kommt vom griechischen Wort "sideros", was Eisen bedeutet und man sagt, dass man ihm diesen Namen wegen der Verwendung bei der Heilung von Wunden gegeben hat, die mit eisernen Waffen hergestellt wurden. Scardica abgeleitet von scardus – lateinisch für Sharr-Berge, wo es vom deutschen botanischen August Grisenbach gefunden wurde.

Anlagenbeschreibung

Eisenkraut ist ein ausdauerndes, dicht gräulich-weißes, filziges Kraut, das etwa 15-40 cm hoch wird. Die Pflanze kommt in offenen, trockenen, grasigen und steinigen Wiesen und felsigen Stellen auf kalkhaltigen, flachen oder erodierten Böden vor; Er wächst in den subalpinen und alpinen Vegetationsgürteln mit anderen Hochgebirgspflanzen. Die Pflanze kommt an offenen, trockenen, steinigen Stellen, auf Kalkstein, auf seichten und erodierten Böden vor. Es ist eine robuste, winterharte Pflanze, die so modifiziert ist, dass sie mit wenig Wasser und wenig Erde auskommt.

Blätter

Blätter sind gegenständig, basale Blätter, länglich lanzettlich, krenat und mukronat oder sub stumpf und schwächen zu einem kurzen Blattstiel, 40-80 mal 7-10 mm. Mittlere und obere Blätter sind sub sessile, linear-lanzettlich, akut 30-60 mal 6-8 mm. Blumenblätter werden zu Hochblättern reduziert. Hochblätter sind eiförmig, weiß gelappt mit gekräuselten, außen liegenden, eglandularen Haaren und einer Spitze, 12-20 mm lang, zweimal länger als Blüten.

Blumen & Früchte

Blumen sind klein; Kelch schmal glockenförmig, dicht behaart, kurzgezahnt, Kronzipfel zitronengelb, 12-14 mm lang, drüsig, 2-lippig, Oberlippe 2-lappig, Unterlippe 3-lappig, Staubblätter 4, Art mit Bifidarkur. Frucht ist eiförmige Nüsschen.

Geschichte

Auf Griechisch kann "Sideritis" wörtlich übersetzt werden als "der, der vom Eisen gemacht wird". Die Pflanze war den alten Griechen, insbesondere Pedanius Dioscorides und Theophrastus bekannt. Obwohl Dioscorides drei Arten beschreibt, wird angenommen, dass nur einer (wahrscheinlich S. scordioides) zu Sideritis gehört. In der Antike war Sideritis eine generische Referenz für Pflanzen, die in der Lage waren, durch Eisenwaffen verursachte Wunden zu heilen. Andere behaupten jedoch, dass der Name von der Form des Kelches herstamme, die der Spitze eines Speers ähnelt.

Gesundheitsnutzen von Ironwort

Griechischer Bergtee ist ein natürlich koffeinfreier Kräutertee-Aufguss aus den getrockneten Blüten, Blättern und Stängeln der Sideritis-Pflanze, die in den hohen Bergen Griechenlands blüht. Seit tausenden von Jahren trinken die Griechen Bergtee wegen seiner gesundheitsfördernden Wirkung und seines angenehmen Geschmacks. Der griechische Philosoph und Vater der modernen Medizin, Hippokrates, bejubelte Mountain Tea insbesondere wegen seiner Immun- und Atmungssystemvorteile. Im Folgenden finden Sie eine Auswahl einiger der wichtigsten Vorteile des griechischen Bergtees:

1. Reich an Antioxidantien

In der molekularen Wissenschaft sind Wissenschaftler ambitioniert, über Antioxidantien zu forschen. Diese Moleküle sollen den Schlüssel zur Bekämpfung chronisch-entzündlicher Erkrankungen wie Krebs, Diabetes mellitus und Fettleibigkeit enthalten. Die Sideritis-Arten wurden ebenfalls untersucht und es wurde gefunden, dass sie eine große Menge natürlicher Antioxidantien wie Flavonoide enthalten. Man nimmt sogar an, dass die Antioxidantien, die sie besitzen, denen von grünem Tee überlegen sind.

2. Krebs vorbeugen

Sideritus-Arten, die Pflanze, die im griechischen Bergtee gefunden wird, wurden umfassend erforscht. Eine Tierstudie in der Türkei untersuchte die antioxidativen Wirkungen dieser Spezies und fand heraus, dass sie schützende chemische Eigenschaften besitzt, die die Zellverletzung abwehren, die Krebs auslösen könnte.

3. Blutdruck senken

Es wird angenommen, dass eine bestimmte Dosis Sideritis-Extrakt aus dem griechischen Bergtee eine entspannende Wirkung auf den arteriellen Blutdruck hat. Dieser Befund wurde 2012 in einer Tierstudie veröffentlicht. Der Sideritis-Saft schien die Blutgefäße systemisch zu erweitern; dadurch reduziert es die Belastung des Herzens und senkt den Blutdruck.

4. Bakterien Killer

Sideritis hat sich als sehr wirksam gegen häufige und tödliche Stämme von Bakterien und Pilzen, wie E. coli, Staphylococcus und Candida, erwiesen. Der Konsum von regelmäßigen Mengen dieses Tees könnte dem Körper helfen, bakterielle Infektionen zu bekämpfen und auch vorbeugend zu wirken, obwohl mehr Forschung durchgeführt werden muss, bevor der Nutzen wirklich verstanden und genutzt werden kann.

5. Alzheimer heilen

Forscher testeten zwei Sorten griechischer Bergtee, darunter Scardica, um herauszufinden, ob sie bei der Behandlung der Alzheimer-Krankheit sowohl zur Heilung als auch zur Vorbeugung eingesetzt werden können.

Die Forschung wird an Mäusen durchgeführt, aber sie kamen zu dem Schluss, dass griechischer Bergtee sowohl eine wirksame als auch eine gut verträgliche Behandlung der Symptome einer kognitiven Beeinträchtigung sein könnte. Sideritis-Tee wurde als alternative Medizin zur Behandlung altersbedingter Gedächtnisstörungen im Mittelmeerraum eingesetzt. Dies ist nicht nur eine große Neuigkeit für Forscher, die gegen Alzheimer kämpfen, eine Krankheit, die in den USA mehr tötet als Brustkrebs und Prostatakrebs, aber auch bei der Behandlung anderer neurologischer Erkrankungen vielversprechend ist.

6. Hilfe bei Kälte und Grippe

Wir wissen, dass nichts die Erkältung heilt, egal wie viele Jahre eine bestimmte Kultur geglaubt hat. Bei Sideritis gibt es jedoch echte Versprechen. Es heilt natürlich nicht die Erkältung, aber die Forschung hat bewiesen, dass dieser kräftige Tee helfen kann, die Symptome zu beseitigen und möglicherweise die Genesung zu beschleunigen.

Eine der Möglichkeiten, dies zu tun, ist es, als schleimlösend zu wirken, während entzündete Schleimhäute zu lindern, Schweiß zu reduzieren und Husten zu lindern. Nach einem offiziellen Dokument sind die meisten Arten von griechischem Bergtee, einschließlich Syryca, Raeseri und Scardica, bei der symptomatischen Behandlung von Erkältungen, Grippe, Bronchitis und anderen Atemwegserkrankungen von Vorteil.

7. Magenprobleme lindern

Aufgrund der blühenden Antioxidantien im griechischen Bergtee scheint es auch günstige Vorteile für die Magen-Darm-Gesundheit zu bieten. Die Forschung in der Türkei fand auch heraus, dass die orale Dosis von griechischem Bergtee eine Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt hatte, indem der Entzündungsprozess und die Toxizität herabgesetzt wurden.

8. Entlasten Angst und Depression

Trinken Bergtee ist seit Hippokrates-Ära mit Depressionen und Angstzuständen verbunden. Heute haben wissenschaftliche Untersuchungen diese Tatsache bestätigt, die gezeigt hat, dass das natürliche Antioxidans, das im griechischen Bergtee gefunden wird, nämlich Flavonoide, in der Lage sein sollen, einen spezifischen Rezeptor im menschlichen Gehirn zu behindern. Es wird behauptet, dass die Aktivierung dieses Gehirnrezeptors mit verschiedenen Zuständen wie Angstzuständen, Depressionen, Gemütsstörungen und Parkinson-Krankheit zusammenhängt.

9. Entzündungen und Schmerzen reduzieren

Seit Jahrtausenden wenden sich die Griechen Sidritis zu, um bei Entzündungen und entzündlichen Erkrankungen, einschließlich Arthritis, zu helfen. Tee, wenn er Mäusen verabreicht wird, hilft, die Reaktion des Körpers auf chemische Schmerzreize zu reduzieren, und während er mild war, waren die Ergebnisse in Kombination mit der Entzündungshemmung sehr positiv.

10. Anti-Mikroben

Eine Tasse griechischer Bergtee könnte, wenn er mit frischem, biologischen Honig getrunken wird, eine der stärksten antimikrobiellen Substanzen in deiner Ernährung sein. Der Honig liefert einen zusätzlichen Schub und ist eine natürliche antibakterielle Verbindung, die Menschen seit Jahrhunderten konsumiert haben, aber die Sideritis liefert den mächtigen Knock-out-Schlag gegen diese schädlichen Mikroben.

Studien deuten darauf hin, dass es gegen gewöhnliche Bakterien helfen kann und dass es sogar einige Vorteile gegen Antibiotika-resistente Bakterien haben kann. Dies ist sehr vielversprechend für Forscher, die nach neuen Medikamenten suchen, aber es ist auch gut für regelmäßige Konsumenten dieses Tees, da es Ihrem Körper eine starke Abwehr gegen Bakterien gibt.

11. Knochen stärken

Wenn du Kalzium aus dem Trinken von Milch verpasst, weil du eine Laktoseintoleranz hast oder du einfach kein Fan von Milch bist, könnte der griechische Tea Mountain vielleicht die gleichen Vorteile für die Gesundheit deiner Knochen haben. Die Universität Athen führte Forschungen über die Wirkung von Sideritis-Arten auf Knochen durch und fand heraus, dass sie beim Aufbau neuer Knochenzellen eine Rolle spielen. Eine weitere Untersuchung in Griechenland ergab, dass die gleiche Art die Knochengesundheit aufrechterhält, indem sie den Knochenverlust verhindert, wenn wir altern.

12. Steigert die Libido

Es ist wahrscheinlich einen Versuch wert, griechischen Bergtee zu schlürfen, wenn du in deinem Beziehungsleben ein sexuelles Problem hast. Gemäß dem klassischen Glauben und den Ressourcen kann der routinemäßige Genuss von griechischem Bergtee dazu beitragen, die Lust und das körperliche Verlangen einer Person zu steigern. Verminderte Libido kann als eines der Anzeichen von Depressionen beobachtet werden, und da griechischer Bergtee eine heilende Wirkung auf Depressionen hat, ist es strittig, daraus zu folgern, dass er die gleiche Wirkung auf die Libido haben wird.

Traditionelle Nutzung und Nutzen von Ironwort

  • Sideritis-Arten, einschließlich S. scardica, werden traditionell als Tees zur Fütterung, als Aromastoffe und in der Volksmedizin als entzündungshemmend, antiulzerativ, antimikrobiell, vakant, antioxidativ, krampflösend, krampflösend, sedativ, hustenstillend, Analgetika, Magen- und Kahmwirkstoffe, insbesondere zur Behandlung von Erkältungskrankheiten und zur Heilung von Magen-Darm-Beschwerden.
  • In der Antike war Sideritis eine generische Referenz für Pflanzen, die in der Lage waren, durch Eisenwaffen verursachte Wunden zu heilen.
  • Sideritis scardica und Sideritis raeseri sind in Mazedonien, Bulgarien und Griechenland sowie im gesamten östlichen Mittelmeer als Erfrischung, aber auch als Kräutertherapie gegen Erkältung sehr beliebt.
  • Kräuter werden häufig zur Zubereitung von Tees verwendet, von denen allgemein angenommen wird, dass sie Verstopfungen, Schmerzen, Schmerzen und Viren wie Grippe und Erkältungen lindern.
  • Die Infusion der oberirdischen Teile von S. scardica, bekannt als "Pirin-Bergtee" oder "Mursalitza-Tee", wird in Bulgarien hauptsächlich als Expektorans zur Behandlung von Bronchitis und Bronchialasthma, Erkältung, Lungenemphysem und Angina pectoris eingesetzt .
  • Sideritis scardica wird auch in der traditionellen Medizin zur Behandlung von Magen-Darm-Beschwerden, Entzündungen und rheumatischen Erkrankungen auf der Balkanhalbinsel eingesetzt.
  • Sideritis bekämpft Gehirnstörungen wie Angstzustände und heilt Schlaflosigkeit. Es verbessert die Funktion des Gehirns und heilt ADHS.
  • Es ist vorteilhaft im Kampf gegen das Fieber.
  • Es lindert den mit Sinusitis verbundenen Schmerz.
  • Sideritis ist ein gutes pflanzliches Mittel zur Bekämpfung von Atemwegserkrankungen wie Grippe und Erkältung.
  • Es ist vorteilhaft für die Behandlung von Bluthochdruck, d. H. Hoher Blutdruck.
  • Antioxidative Eigenschaften von Sideritis können Krebs vorbeugen. Es kontrolliert das Wachstum des Krebsgeschwürs.
  • Es hilft bei der Behandlung von Adipositas und reduziert das Körpergewicht.
  • Sideritis stärkt das Immunsystem des Körpers.
  • Es heilt Dyspepsie, verbessert Verdauung und kontrolliert gastrointestinale Beschwerden.
  • Es ist ermutigend, Hautprobleme wie Allergien und Alterung einzudämmen.
  • Fördert Knochengesundheit, heilt Osteoporose
  • Sideritis kämpft Durchfall.
  • Es dient zur Unterdrückung von Geschwüren.
  • Antioxidative Eigenschaften tragen dazu bei, die schädlichen Auswirkungen von Freien Radikalen zu reduzieren.
  • Es ist ein gutes pflanzliches Mittel gegen Halsschmerzen.
  • Ironwort wird traditionell verwendet, um die Verdauung zu unterstützen, das Immunsystem zu stärken und Erkältung, Grippe und andere Viren, Allergien und Kurzatmigkeit, Verstopfung der Nasennebenhöhlen, sogar Schmerzen und leichte Angstzustände zu unterdrücken.
  • Dieser angenehm schmeckende Tee kann bei jeder Gelegenheit getrunken werden, um Krankheiten zu heilen oder vorzubeugen, da es keine Kontraindikation oder Nebenwirkung seines Verzehrs gibt.
  • Es wirkt entzündungshemmend, antimikrobiell und beruhigend bei Erkältungen, Grippe, Angina, Bronchien, Asthma und Lungenemphysem.
  • Es wird eine Stunde vor dem Essen für Erkrankungen des Verdauungstraktes empfohlen.
  • Es stärkt Leber und Nieren und gilt als hilfreich bei Harnwegsinfektionen sowie Prostataerkrankungen und Rheuma.
  • Klinische Studien haben gezeigt, dass es bei der Prävention von Osteoporose wirksam ist.
  • Es wird auch gesagt, dass es die Augen, das Gedächtnis und das beruhigende Nervensystem stärkt.
  • Dieses Kraut hilft bei der Senkung des Blutdrucks, was zur Vorbeugung von Herzinfarkten beiträgt. Seine antioxidativen und entgiftenden Eigenschaften sind hilfreich bei der Vorbeugung und Bekämpfung von Krebs.
  • Diese Pflanze ist ein geschätztes Mittel gegen Allergien und allgemeine Schwäche.
  • Seine leicht wolligen, zerdrückten Blätter sind eine ausgezeichnete antiseptische Abdeckung für Wunden und Prellungen.

Wie man einen hausgemachten griechischen Bergtee zubereitet

Der Schlüssel zur Gewinnung des gesunden Nutzens der Sideris-Arten im griechischen Bergtee erfordert eine besondere und recht anspruchsvolle Präparation. Die Blüten, Blätter und Stängel müssen gekocht und fünf bis zehn Minuten ziehen gelassen werden. Hier sind die Schritte, die Sie befolgen können, um einen bequem von zu Hause aus vorzubereiten.

  • Sammeln Sie 1-2 Stiele der Teeblätter und zerlegen Sie sie in Drittel
  • Fülle deinen Briki (oder einen Topf) mit Wasser; Hitze auf mittlere Höhe umschalten
  • Lege deine Teeblätter ins Wasser und lass sie kochen
  • Nach dem Kochen Briki von der Hitze nehmen und den Tee ca. 7 Minuten ziehen lassen.
  • Gießen Sie den Tee in die Tasse, während Sie vorsichtig mit einem Sieb die Teeblätter fangen
  • Mit Zucker oder Honig süßen (fakultativ) und genießen

Kulinarische Verwendung

Quellen:

https://www.pfaf.org/user/Plant.aspx?LatinName=Sideritis+syriaca

http://www.theplantlist.org/tpl/record/kew-191627

https://en.wikipedia.org/wiki/Sideritis

https://plants.usda.gov/core/profile?symbol=sider

Kommentare

Kommentare

Sourcedemannergesund.com

Lies Auch:  Home Remedies for Ear Discharge