Die Überprüfung von Arbeits-E-Mails in arbeitsfreien Stunden kann Ihre Gesundheit schädigen, warnt Studie

William Becker, ein Virginia Tech Professor am Pamplin College of Business, führte ein neues Studie: "Kill mich sanft: elektronische Kommunikation Überwachung und Mitarbeiter und signifikant-andere Wohlbefinden," die gezeigt hat, dass solche Erwartungen in Angst resultieren, die die Gesundheit der Angestellten und ihrer Familien nachteilig beeinflusst.

Die Studie hat ergeben, dass die Mitarbeiter ihre Arbeitszeit nicht in der Freizeit verbringen müssen, um negative Auswirkungen zu erfahren. Gerade die Erwartungen an die Verfügbarkeit erhöhen die Belastung für Mitarbeiter und andere auch ohne das tatsächliche Engagement der Mitarbeiter in der Arbeit während arbeitsfreier Stunden.

Becker sagte: "Der heimtückische Einfluss der 'immer auf' Organisationskultur wird oft als Vorteil missachtet oder getarnt – zB erhöhte Bequemlichkeit, oder höhere Autonomie und Kontrolle über die Grenzen des Lebens und der Arbeit."

Zu Beckers Forschungsinteressen zählen auch Arbeitsemotion, Umsatz, Neurowissenschaften und Führung.

Wenige andere Studien haben gezeigt, dass der Druck der gestiegenen Arbeitsanforderungen zu Spannungen in den familiären Beziehungen führt, wenn der Arbeitnehmer zu Hause nicht zu Hause arbeiten kann.

Laut Becker wären Richtlinien, die die Erwartungen zur Überwachung der elektronischen Kommunikation außerhalb der Arbeit verringern, ideal. Die Lösung kann auch die Festlegung von Grenzen oder Zeitgrenzen für den Fall umfassen, dass die elektronische Kommunikation außerhalb der Geschäftszeiten akzeptabel ist, indem außerhalb der Uhr liegende E-Mail-Zeitpläne eingerichtet werden, wenn eine Person zur Verfügung steht, um zu antworten.

Er sagte auch, dass, wenn ein Job E-Mail-Verfügbarkeit erfordert, solche Erwartungen klar als Teil der Jobverantwortung kommuniziert werden sollten. Solche Schritte könnten Ängste bei Mitarbeitern reduzieren und das Verständnis von ihren Familienmitgliedern erhöhen. Und für die Mitarbeiter konnten sie Achtsamkeit üben, was gezeigt hat, dass sie bei der Verringerung von Angst und Anspannung wirksam ist.

Beckers Studie wird auf der Jahrestagung der Academy of Management in Chicago vorgestellt.

Quelle: ANI
Bildquelle: Shutterstock

    

Veröffentlicht: 10. August 2018 19:49

        
            
        
        

Sourcedemannergesund.com

Tags: