11 Natürliche Möglichkeiten zur Akklimatisierung in großer Höhe

Akute Höhenkrankheit ist eine der häufigsten Beschwerden bei Menschen, die Orte in großer Höhe besuchen. Sie können oft unangenehme Symptome wie Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Übelkeit, Benommenheit, Müdigkeit usw. haben. Die Hauptursache ist, dass die Luft in größerer Höhe dünn wird und weniger Sauerstoff in der Luft ist. Bergkrankheit tritt in einer Höhe über 8000 Fuß auf. Es kann auch in einer Höhe so niedrig wie 5000 Fuß über dem Meeresspiegel auftreten. Nicht jeder, der in große Höhen reist, erlebt Bergkrankheit, aber mindestens 25 Prozent von ihnen können dieses Unbehagen empfinden.

Je schneller eine Person aufsteigt, desto höher ist das Risiko einer Höhenkrankheit. Daher ist es immer notwendig, sich akklimatisieren zu lassen, bevor Sie Höhenbereiche erreichen. Akklimatisierung ist der Prozess, bei dem der Einzelne seinen Körper an die Umgebung anpasst. Die Akklimatisierung erleichtert es dem Körper, in einer solchen Umgebung normal zu arbeiten.

Wie man sich in größerer Höhe akklimatisiert:

Bevor Sie die natürliche Art der Akklimatisierung kennen, müssen Sie wissen, warum Ihr Körper dies benötigt. In großen Höhen ist der Luftdruck gering. Dies bedeutet, dass die Luft dünn wird und weniger Sauerstoff vorhanden ist.

Wenn Sie atmen, erhält Ihr Körper weniger Sauerstoff. Dies löst eine Reaktion des Körpers aus, um schneller zu atmen. Gängige Menschen nennen das Atemnot. Das schnelle Atmen erhöht die Konzentration von Kohlendioxid in unserem Blut, was zu einem Anstieg des pH-Werts im Blut führt. Es macht das Blut alkalischer. Um also die Alkalität (Bikarbonat) zu entfernen, uriniert man mehr, so dass ein saures Gleichgewicht aufrechterhalten wird. Gleichzeitig wird Hämoglobin konzentriert, so dass mehr Sauerstoff gesättigt werden kann. Das Herz muss seinen Druck erhöhen, wenn das Blut dick geworden ist. Dies verursacht einen leichten Anstieg des Blutdrucks. All diese Probleme können minimiert werden, wenn Sie sich akklimatisieren, wenn Sie eine größere Höhe erreichen. Der Prozess ist einfach. Befolgen Sie diese Tipps, um sich zu akklimatisieren und Ihre Reise zu genießen.

  1. Entspannen Sie sich am ersten Tag nach Erreichen des Höhenbereichs.
  2. Trinken Sie viel Wasser und bleiben Sie gut hydriert. Sie werden feststellen, ob Sie durch die Farbe Ihres Urins gut hydratisiert sind. Ihr Urin ist klar, wenn Sie gut hydriert sind.
  3. Trinken Sie keinen Alkohol, da Alkohol das Risiko einer Dehydratation erhöht. Es verringert auch die Atemfrequenz und verschlimmert die Symptome, wenn sie vorhanden sind.
  4. Vermeide das Rauchen, da es die Symptome verstärken und die Akklimatisierung behindern kann.
  5. Steigere stufenweise von einer Stufe in die andere . Im Allgemeinen wird es von Experten empfohlen, einen Tag auf mittlerer Ebene zu verbringen und dann mit einer durchschnittlichen Rate von 1000 Fuß an einem Tag aufzusteigen. Dies ist möglich, wenn eine Person klettert, wandert oder fährt. Aber wenn Sie in einer solchen Höhe direkt auf dem Luftweg erreichen, ist das Problem der Bergkrankheit mehr. Du musst dich ein oder zwei Tage lang entspannen.
  6. Essen Sie Nahrungsmittel, die einen hohen Kohlenhydratgehalt haben
  7. Vermeiden Sie zu viel Kaffee und Tee
  8. Bedecken Sie Ihre Stirn, Ohren , Finger und Zehen mit Wollkleidung
  9. Am Tag der Entspannung kannst du richtig schlafen. Dies wird Ihrem Körper helfen, sich auf den nächsten Tag vorzubereiten.
  10. Üben Sie nicht zu viel, während Sie in großer Höhe sind. Der Punkt ist langsam
  11. Trinken Sie heiße Knoblauchsuppe und rohen Knoblauch, wie es bekannt ist, um Blutzirkulation zu erhöhen und Übelkeit und andere Symptome der Höhenkrankheit zu verhindern.

Sourcedemannergesund.com

Tags: