Schalentier-Test positiv für Oxycodon

Hier ist ein untrügliches Zeichen, dass Big Pharma die Amerikaner an Opioiden bindet …

Wir verwenden jetzt so viele verschreibungspflichtige Schmerzmittel, dass sogar die Schalentiere positiv sind für die Drogen

Wie kann das sein?

Wenn Menschen Drogen nehmen, benutzen ihre Körper nicht alle Medikamente. Einige werden in Form von Urin ausgeschieden. Es geht in Kanalisationssysteme. Schließlich landet es in Wasserstraßen.

Menschen spülen auch unbenutzte Drogen in ihre Toiletten. Oder sie werfen sie in den Müll, wo sie auf einer Mülldeponie landen. Dann sickern die Drogen ins Grundwasser.

Wissenschaftler der Washingtoner Abteilung für Fisch und Wildtiere (WDFW) testeten Muscheln an 18 Standorten im Puget Sound. Es grenzt an Seattle. 1

Muscheln sind Filterfresser. Sie absorbieren Verunreinigungen im Wasser. Dies macht sie zu einem guten Barometer für die Wasserreinheit.

Die Forscher waren überrascht, Schalentiere mit Opioiden in ihren Geweben zu finden. An drei Standorten fanden die Forscher Muscheln, die genug Oxycodon enthielten, um positiv auf die Droge zu testen. 2

Oxycodon ist der suchterzeugende Wirkstoff in den Schmerzmitteln OxyContin und Percocet. 3

Jennifer Lanksbury ist Biologin bei der WFDW. Obwohl die Muscheln nicht genug von der Droge hatten, um Sie hoch zu machen, wenn Sie sie aßen, zeigen die Befunde, "es gibt eine Menge Leute, die Oxycodon im Puget Sound Bereich nehmen", sagte sie. 4

Wir machen Fische zu Junkies

Nicht nur Schalentiere sind betroffen. Eine Studie von 2017 an der Universität von Utah ergab, dass Fische Opioid-Süchtige werden können. 5

Zebrafische leben in warmen Küstengewässern. Die Wissenschaftler entwickelten ein System, das es dem Fisch erlaubte, Hydrocodon selbst zu verabreichen. Es ist der Wirkstoff im Schmerzmittel Vicodin.

Nach einer Woche wurde der Fisch süchtig. Dann entfernten die Forscher das Hydrocodon. Der Fisch ging durch den Rückzug, ähnlich dem, was Menschen erleben.

Die Wissenschaftler schlossen daraus, dass Küstenfische wie Lachs und Forelle durch Opioide im Wasser anfällig für Sucht sind. 6

Große Pharma-Profite aus der Todeswelle

Amerikaner konsumieren 80% der weltweit von Big Pharma produzierten Opioide. Mehr als 63.000 Amerikaner sterben jedes Jahr an Überdosierungen von Schmerzmitteln. Das sind 50% mehr Todesfälle als durch Autounfälle verursacht werden. 7 8

Aber Big Pharma hat 19 Milliarden Gründe, die Sucht-Epidemie am Laufen zu halten. So viele Dollar macht es jedes Jahr aus dem Verkauf von Opioiden an Amerikaner. 9

So fördern und verkaufen sie weiterhin Opioide, während sie sich gesunden Menschenverstandsmassnahmen widersetzen, um die Abhängigkeit zu verringern.

Amerika kämpft

Gemeinden in ganz Amerika wehren sich endlich. Die Regierungen von Delaware, Oklahoma, Philadelphia, New York City und andere verklagen Pharmaunternehmen wegen der Opioid-Epidemie. Die Klagen belasten Big Pharma mit betrügerischem Marketing. Sie sagen, dass pharmazeutische Firmen die Gefahren von Opioiden seit Jahren vor der Öffentlichkeit verborgen hielten.

"Es ist eine nationale Tragödie", sagte New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio. "Es ist Zeit für Big Pharma, für das zu bezahlen, was sie getan haben." 11

3 Safer Alternativen zu süchtigen Schmerzmitteln

Opioide nicht nur sind gefährlich. In vielen Fällen sind sie unwirksam bei der Linderung von Schmerzen. Wir haben euch kürzlich gesagt, wie sie postoperative Schmerzen tatsächlich länger machen können .

Hier sind vier sicherere, nicht süchtig machende Alternativen:

  1. Im Freiverkehr gehandelte Schmerzmittel. In der Vergangenheit haben wir Sie über die Einnahme von Ibuprofen (Motrin, Advil), Naproxen (Aleve), Paracetamol (Tylenol) und Aspirin gewarnt. Sie haben Nebenwirkungen. Aber sie sind nicht annähernd so gefährlich wie Opioide. Nehmen Sie die minimale wirksame Dosis ein. Von den vier häufigsten Arten von OTC-Schmerzmitteln kann Aspirin für Menschen ohne Magenprobleme am sichersten sein. 12
  1. Katzenkralle . Es ist eine natürliche Volksmedizin. Diese süd- und mittelamerikanische Pflanze wirkt stark entzündungshemmend. Es funktioniert besonders gut für Arthritis-Patienten. Es kommt in Tees, Kapseln oder Tinkturen. 13
  1. Willow Bark . Es ist ein natürliches Schmerzmittel, das auf Hippokrates zurückgeht. Studien zeigen, dass es gegen Kopfschmerzen, Arthritis und Rückenschmerzen wirkt. Es kommt in Kapsel oder Tinkturen.

Noch eine Sache … Viele Menschen werden Opioid-Süchtige, nachdem ihnen die Medikamente nach einer Operation verschrieben wurden. Wenn Sie eine Operation planen, sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt über alternative Schmerztherapie. Dazu gehören eine Nervenblockade, eine Epiduralanästhesie, eine Massagetherapie oder spezielle Übungen. 14

Anmerkung des Herausgebers: Opioide sind nicht die einzigen Medikamente, die Ihr Leben gefährden können . Wir listen andere in unserem Sonderbericht auf, Die Top 10 gefährlichen pharmazeutischen Drogen – und ihre natürlichen Alternativen . Es ist eine wichtige Lektüre für Sie und Ihre Familie. Holen Sie sich alle Details HIER .


Wie dieser Artikel?
Diesen Artikel weiterleiten or Auf Facebook teilen .

Quellenangaben:
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14

Sourcedemannergesund.com

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*